Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/annchibannchi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
total fertig

mcih macht der Gedanke total fertig, dass Flo mit mir zusammen is aus Gewohnheit; aus Angst alleine zu sein.
Sobald sich was besseres ergeben würde, würde er doch -wenn auch nur unterbewusst- nur zu gerne drauf anspringen. Und falls schon bewusst, na dann Gut' Nacht.
Auch wenns dann nur der Sex mit ner anderen Faru is, der ihn reizt, das wär zu viel für mich. Wo ich doch eigtl. genau weiß, dass irgendwie jeder Mann mal gerne daran denkt...

Ist es vlt möglich, dass ich einfach mittlerweile unterbewusst versuche mich schon auf unsere Trennung vorzubereiten?
Ich habe so das Gefühl ich habe Probleme mich voll und ganz auf ihn einzulassen. Wobei es mich dann umso mehr schmerzt, wenn er dann Anzeichen dafür anzeigt, sich nicht merh voll und ganz auf mich einzulassen...

Ich war jetzt für 5Tage in London. (Schon diese 5Tage waren nicht leicht zu ertragen für mich. Wie soll das erst werden mit einem ganzen Jahr?!) Hab mich sooo sehr gefreut ihn endlich wieder zu sehn, sooo sehr endlich mal wieder Zeit mit ihm zu verbringen...
Und jetzt hat er übers Wochenende Besuch und, als wäre das nicht schon genug- verbringt er dann noch seine Abende mit seinem einen Kumpel, der -wie Flo extra nochmal anmerken musste- bestimmt ein Problem damit hätte, wenn ich dabei wäre...
Ach, f**k dich doch Flo!

Aber Hauptsache "der Sex gestern war geil!" o.Ö

24.7.09 00:54


13.7.09 22:47


drogenlied :D

sehr lustig.

 

http://v.xx98.de/drogenlied/

23.6.09 23:18


weg

hab eigtl gar nichts zu sagen. bin momentan so leergebrannt... Will nich mehr zur Schule gehn. Will einfach nur noch weg. Will endlich mal wieder für etwas begeistert sein. Will etwas mit Leidenschaft tun. Und meine Leidenschaft die finde ich in Australien. Ich will so schnell wie möglich mit der Schule fertig werden, um nach Down Under zu kommen. So schnell wie möglich. Weg. wegwegweg...

 

22.6.09 21:54


 
 
There's no-one left in the world
That I can hold onto
There is really no-one left at all
There is only you
And if you leave me now
You leave all that we were undone
There is really no-one left
You are the only one
And still the hardest part for you
To put your trust in me
I love you more than I can say
Why won't you just believe?
 
16.6.09 20:51


gewöhnlich gut im Verdrängen

Ja, das bin ich-gewöhnlich.

Ich habe eine Klassenkameradin, mit der ich mich immer besser verstehe und die in etwa die selben Vorstellungen vom Leben hat wie ich-wenn auch etwas unausgereifter, wenn ich das so sagen darf.

Sie will wie ich nach der Schule ein Jahr nach Australien. Ich habe sie darauf angesprochen wie sie sich das denn vorstelle, wenn die Beziehung mit Flo, die momentan immer ernster zu werden scheint, (ja, er heßt zufällig auch Flo) bis dahin anhält. Ob sie sich denn darüber bisher noch keine Gedanken gemacht habe?
Nein, hat sie nicht. Es ist noch ein ganzes Jahr hin, hat sie gesagt; daraufhin ich: Ein Jahr ist auch schnell vorbei.
Ja, aber diese Zeit kann man doch trotz allem geniessen.
Und damit war dieses Thema beendet.
Für sie.
Aber ich bin für gewöhnlich nicht allzu gut im Verdrängen. Nicht wenn es um solch gravierende Dinge geht.
Gut, die Entscheidung ist gefallen. Ich werde gehn.
Aber ich kann mich doch trotzdem damit beschäftigen. Auch wenn es den Stand der Dinge nicht unbedingt verbessert.

Ich sehe uns beide schon vor meinem geistigen Auge wieder vereint. Wir sitzen gemeinsam auf einer Parkbank oder in einem Restaurant, wo auch immer. Es ist der erste Abend seit einem Jahr, den wir gemeinsam verbringen. Ich bin so aufgeregt, dass ich zittere. Ich hoffe, dass er es nicht bemerkt. Meine Stimme klingt nämlich wie immer. Nicht zitterig-sondern ganz lässig, fast gleichgültig. Aber mein Herz pocht heftig und ich frage mich wie es wohl wäre ihn jetzt zu küssen. Nach einem Jahr Entzug seine Lippen wieder auf den meinen spüren. Es fällt mir schwer mich darauf zu konzentrieren was er mir erzählt. Wo ich doch aber am liebsten alles wissen will, was in der Zeit meiner Abwesenheit geschehen ist in meiner Heimat. Ob er glücklich war. Ob er gut ohne mich ausgekommen ist. Und ein und die selbe Frage schwirrt mir wieder und wieder durch den Kopf. Aber ich zögere noch sie ihm zu stellen. Irgendwie sind wir uns doch fremd geworden über diese lange Zeit. Es ist komisch einen Menschen so sehr zu lieben und sich ihm doch so distanziert zu fühlen. Wäre es jetzt unangebracht ihn nach seinen Bettgeschichten zu fragen? Wäre es unangemeßen ihn zu fragen mit welchen Mädchen er das geteilt hat, was er noch vor einem Jahr allein mit mir geteilt hat?
Würde ich die Antwort überhaupt wissen wollen? Könnte ich ihm dann noch in die Augen sehen mit diesen Bildern in meinem Kopf? Ich lasse es lieber sein. Noch sind wir uns zu fremd, um schon Fragen solcher Tragweite in den Raum zu stellen. Ich lächle ihn an-freundlich, auf diese Art und Weise, wie man es tut, wenn man einen Fremden trifft, dessen Sympathie man gewinnen will. Auch wenn mir momentan nur danach ist seine Wärme zu spüren, seinen Duft einzuatmen, nach dem ich mich seit einem Jahr sehne, ihn in den Arm zu nehmen-wie früher. Aber vielleicht wartet ja Laura schon zu Hause darauf, dass er sie in den Arm nimmt. Vielleicht ist da gar kein Platz mehr für mich in seinen Armen?

13.6.09 01:55


Jahrestag - 08.06.2008/2009

Ein gaaanzes Jahr ist es dann also her, dass wir uns des erste Mal gesehen haben. Wow. Ich kann es immer noch nicht glauben. EIN JAHR! und es kommt mir vor als wäre es gestern gewesen...
Wenn's so gut läuft wie bisher, dann dauert's aber eh nur noch ein Jahr an. snief. dann bin ich weg. Australien ich komme!

Ist esegoistisch von mir weg zu gehen und ihn alleine hier zurück zu lassen? Es ist nunmal ein Traum! Und das will ich diesmal wirklich durchziehen!
Vielleicht denkt Flo er könne mich zum Bleiben "überreden" wenn er mir sagt, dass es dann wohl zu Ende gehen wird mit uns. ? Anders kann ich mir das nicht erklären. Ich mein ich hätte nicht von ihm erwartet, dass er auf mich wartet. Es ist zwar traurig, aber ein Jahr ist eine lange Zeit. Da kann viel passieren.
Nur hätte ich niemals erwartet, dass er mir sowas dann ganz hemmungslos ins Gesicht sagt. Und was mich am meisten getroffen hat war dann dieser gleichgültige Ton, mit dem er diese endgültigen Worte aussprach...

Die schlimmste Vorstellung, die mir wirklich Sorgen macht ist die:
Ich komme nach einem Jahr Aufenthalt in Australien zurück nach Deutschland und treffe ihn dann mit seiner Ex-Freundin an. Das wäre wirklich schlimm. Wenn ich zurück komme und er einer anderen in den Armen liegen und mich nicht mehr beachten würde...
Der Gedanke ist wirklich unerträglich.

Aber wenn er es für gut empfindet, dann soll es wohl so sein.
Könnte ich ein ganzes Jahr auf ihn warten?
Kann ich von ihm erwarten, dass er ein ganzes Jahr auf mich wartet?
Wenn ich mich ihm schon entziehe, dann sollte ich ihm wenigstens die Freiheit lassen Spaß mit anderen Mädchen zu haben.
Diese Vostellung schmerzt mich aber so sehr... Ich will ja dass er glücklich ist; also lasses ich hin gehn. So wie er mich gehen lässt.

Ich habe mir vorgenomme nach Australien zu gehen. Und ich werde das auch durchziehen. Das steht fest.
Ich sehe darin einfach die beste Möglichkeit mich zu entfalten. Auf meine ganz eigene Weise. Und dazu brauche ich Abstand von den Menschen und der Umgebung, die sonst immer um mich herum sind. Ich will Neues kennen lernen.
Und ich denke, dass ein Jahr auf die Dauer gesehn vielleicht gar nicht so lange ist?
Man kann sich doch nach einem Jahr Entzug auch wieder zusammenraufen? (Voraussichtlich er hat in dieser Zeit kein anderes Mädchen gefunden...)
Aber vielleicht denke ich auch falsch.

Der Gedanke Flo zu verlassen tut mir sooo weh.
Aber ich will mir diese Gelegenheit auch nicht nehmen.

 THE CURE - LOVESONG

Whenever I'm alone with you
You make me feel like I am home again
Whenever I'm alone with you
You make me feel like I am whole again

Whenever I'm alone with you
You make me feel like I am young again
Whenever I'm alone with you
You make me feel like I am fun again

However far away
I will always love you
However long I stay
I will always love you
Whatever words I say
I will always love you
I will always love you

Whenever I'm alone with you
You make me feel like I am free again
Whenever I'm alone with you
You make me feel like I am clean again

However far away
I will always love you
However long I stay
I will always love you
Whatever words I say
I will always love you
I will always love you

7.6.09 18:18


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung